Krimi vom Feinsten an der US-Börse

FED will Staatanleihen kaufen

FED will Staatanleihen kaufen

In keinem Krimi könnte es in dieser Woche spannender zugehen als an der US-Börse. Denn das letzte Kapitel ist weiterhin offen. Grund für das Zittern ist die amerikanische Notenbank, die Großes vorhat – zum Leidwesen der Börse und unter skeptischen Blicken der Experten

Gleich zu Beginn der Woche wurde es turbulent. Denn zum einen kamen die neuen Konjunkturdaten und zum anderen wird in großer Erwartung unter Anlegern und Experten die Sitzung der Federal Reserve System (FED) am kommenden Mittwoch statt finden. Beide voneinander getrennten Ereignisse brachten aber ein Ziel und zwar einen leichten euphorischen Auftrieb an der US-Börse – zunächst einmal.

Konjunkturdaten versprechen Anfang der Woche noch Auftrieb an der US-Börse

Die ersehnten Zahlen des Eigenheimabsatzes fielen für September überraschend positiv aus. Denn noch im Juli brach der Markt ab, aber mit den neuen Absatzzahlen war ein deutliches Aufatmen zu spüren – verständlich, geistert doch die Finanzkrise und der Immobiliencrash weiterhin wie ein Schreckgespenst an der US-Börse und jede positiv zu vermeldete Nachricht wird dankend angenommen. Doch zurück wieder zu den Zahlen des Eigenheimabsatz, die alle Erwartungen übertrafen. Wird das Ganze aufs Jahr hochgerechnet, so haben 4,53 Millionen Immobilien einen neuen Besitzer gefunden. Das sind ganze zehn Prozent mehr im Vergleich zu August und – wie bereits angedeutet – mehr als beispielsweise die Reuters Analysten prognostizierten, die für September mit rund 4,3 Millionen rechneten.

Aber nicht alle konnten am Montag aus den positiven Zahlen des Eigenheimabsatzes profitieren. So sank die Aktien des Geldhaus Bank of America – nachdem sie Fehler im Bezug auf umstrittene Immobilienzwangsversteigerungen zugab – um ganze 2,5 Prozent.

FED möchte mit Ankauf von Staatsanleihen die Wirtschaft vorantreiben

Auch die Nachricht der amerikanischen Notenbank ließ zunächst Gutes erhoffen. Nach einer Meldung der Zeitung “Wall Street” möchte die FED ihre Notenpresse wieder anwerfen und Staatsanleihen im Wert von einigen Milliarden Dollar, verteilt über mehrere Monate, ankaufen, um einerseits den Konsum anzukurbeln und anderseits die Zinsen nach unten zu drücken. Doch ohne skeptische Blicke ist das Vorhaben nicht. Einige Experten bezweifeln das Vorhaben und bereits jetzt steht der Begriff Inflation im Raum.

Im Grunde jedoch ist es keine neue Idee, da der Notenbank Chef Ben Bernanke schon im August die Debatte anheizte – nicht ganz ohne Folgen. Der Leitzins des Dow Jones stieg um 12 Prozent und auch die Rohstoffpreise kletterten nach oben. Gleichzeitig aber verlor der Wert des Dollars gegenüber dem Euro um 10 Prozent.

Aber – da die Sitzung noch offen steht – kamen im Laufe der Woche die ersten Zweifel an der US-Börse, nachdem eben bekannt wurde, dass die FED Staatsanleihen im Wert von mehreren Milliarden Dollar kaufen möchte. Folglich schloss der Dow Jones mit einem Minus von 4 Prozent beziehungsweise um 43 Punkte und erreichte damit ein Tagestief von 11.126, schaffte trotzdem am Abend im gegenüber dem Handelstag etwas höher zu kommen. Denn zweitweise stand der Index am gestrigen Tag auf 11.021 Punkten. Aber nicht nur dort wurde gelitten. Die zunehmenden Rohstoffvorräte trieben die Energieaktien an der US-Börse gestern nach unten.

Noch bleibt abzuwarten, wie sich der Markt an der US-Börse entwickeln wird. Denn das letzte Kaptitel des Krimis schreibt wohl die FED am kommenden Mittwoch mit ihrer Sitzung.

Bildquelle: nimkenja/pixelio.de

Der Markt schläft nicht! Und Sie?

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie immer das Neuste und Wichtigste aus den Bereichen Aktien, Börsen, Broker und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ab 3,99€ pro Order

für 6 Monate

  • Wertpapierdepot ohne Grundgebühren
  • handeln ab 3,99€ pro Order für 6 Monate
  • strukturierte Produkte ab 2,50€ pro Order handeln
  • zahlreiche kostenlose ETF-Sparpläne
Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?Jetzt Fan bei Facebook werden

Moment bitte!
Nichts mehr verpassen!

Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?

Erhalten Sie Neuigkeiten und Hintergrundwissen rund um das Thema Börse sowie tiefe Einblicke in die Welt der Trader. Unabhängige Testberichte, Analysen, Videos und vieles mehr.

Popup

Ja, ich will unbedingt ein FAN werden!