Emirat Dubai löst Zahlungsschwierigkeiten Turbolenzen an Finanzmärkten aus

Das Emirat Dubai liegt auf der Arabischen Halbinsel am Persischen Golf und ist bekannt für seine vielen spektakulären Bauprojekte wie Wolkenkratzer, Einkaufszentren, künstlich angelegte Inseln und Vergnügungsparks in Dubai.

Emirat Dubai das neue Finanzzentrum der Neuzeit. Spekulationen und Schulden!

Der vergangene Donnerstag war ein harter Zahlentag für die Golfregion. Gläubiger und Marktteilnehmer gerieten in Nervosität, als die Schuldenlage von Dubai World bekannt wurde. Dubai World macht dreiviertel der Staatsverschuldung des Emirates. Unter Finanzkreisen ist die Sprache von rund 80 Milliarden Dollar Schulden. Dubai soll der neue Finanzmarkt der Welt werden und sieht nun deutlich wie schnell die Folgen der globalen Finanz- und Immobilienkrise doch schnell auch Dubai erreicht. Wie Bloomberg berichtet, reagierten schnell die weltweiten Finanzmärkte auf diese Nachrichten. Niedrige Aktienkurse und ein Rekordhoch des Goldpreises zeigten deutlich das der Markt schnell in Schwanken kommt. Der Goldpreis auf Rekordniveau – das Edelmetall erreichte ein Allzeithoch und stieg auf 1195 Dollar je Feinunze. Die Börse zeigt Verluste und der Dollar zeigt sein schlechten Seiten im Jahr 2009. Der Dollar verliert gegenüber anderen Währungen stark an Wert, so dass die Währungsveränderungen gegenüber dem Kanadischen Dollar schon rund 15 Prozent im 2009 aufzeigen. Andere Währungen wie der Euro (mit 8 Prozent), Schweizer Franken (6,7 %) und der japanische Yen mit 4,7 Prozent folgen dicht dahinter. Händler aus dem Währungshandel vermuten, dass die Aussage des Finanzministers Hirosha Fujii der Ausschlag für den Yen-Anstieg ist, so berichtet die FAZ. Der Dollar bleibt weiterhin auf seiner Durststrecke. Sichere Anlagen wie Gold und andere Edelmetalle sind zwar gefragt. Aber auch der Devisenhandel mit seinen unzähligen Währungen ist in dieser Zeit für Trader besonders interessant. Die Nachricht über die Verschuldung in Emirat Dubai sorgen dafür, dass hohe Kursschwankungen eintreten können. Diese kann man sich als Forex Trader zunutze machen. Investoren können die aktiven Kursschwankungen am Markt nutzen und durch Einkäufe und Verkäufe von Währungspaaren reagieren.

Der Markt schläft nicht! Und Sie?

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie immer das Neuste und Wichtigste aus den Bereichen Aktien, Börsen, Broker und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

300 € Neukundenprämie sichern

300 Euro Orderguthaben für Sie!

Eröffnen Sie bis zum 31.12.2016 Ihr Depot und nutzen Sie Ihre Neukundenprämie direkt für Ihre ersten Trades!

  • Aktien ✚ CFD ✚ Indizes ✚ Rohstoffe
  • BaFin Regulierung ✓✓✓
  • Kostenloses Demokonto
Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?Jetzt Fan bei Facebook werden

Moment bitte!
Nichts mehr verpassen!

Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?

Erhalten Sie Neuigkeiten und Hintergrundwissen rund um das Thema Börse sowie tiefe Einblicke in die Welt der Trader. Unabhängige Testberichte, Analysen, Videos und vieles mehr.

Popup

Ja, ich will unbedingt ein FAN werden!