DAX & Eurokurs kommt ins Wanken?!

Europa bangt und lässt den Dax einbreche

Die europäische Nationalbank wird erneut verstärkt in Anleihen von in der Finanzkrise steckenden EU-Staaten kaufen. Nur rund eine Stunde nach der Pressekonferenz verhielten sich die Märkte noch sehr entspannend. Doch kurz darauf, brach zunächst der DAX ein und auch der Eurokurs musste Verluste hinnehmen. Noch haben sich die Märkte nicht beruhigt.

Europa bangt und lässt den Dax einbrechen

Besonders der DAX reagierte auf die jüngste Entscheidung der EZB mit einem Rekordtief, das nicht einmal die Katastrophe in Japan auslösen konnte. Mit 3,4 Prozent im Minus und damit auf einem Stand von 6 414,76 Punkten schloss der Dax und folgt damit einer bereits seit sieben Tagen anhaltenden Reaktion auf die nicht einstimmige Entscheidung der europäischen Nationalbank. Auch der Eurokurs ließ sich von der nervösen Stimmung auf den Finanzmärkten anstecken. Zeitweise stand die europäische Währung auf dem Markt unter einer Marke von 1,42 USD und rutschte bis zu zwei Cent Richtung Boden. Dagegen konnte nicht einmal der Beschluss über den Leitzins, der weiterhin nun auf 1,50 Prozent vorerst bleiben soll, etwas ändern.

Auch in den USA kämpft die Wall Street mit Verlusten

Doch nicht nur in Europa zittern die Finanzmärkte – in den USA spielt sich ein ähnliches Szenario ab. Die Wall Street musste extreme Verluste hinnehmen und alle großen Indizes der New Yorker Börse mit mehr als vier Prozent im Minus ab.

Weder in Europa noch in den USA sehen viele Anleger auch in den nächsten Wochen eine aufkommende Beruhigung auf den Finanzmärkten. Sie flüchten in lieber in den sicheren Hafen und investieren derzeit in Gold, das sich weiterhin auf einem Allzeithoch befindet.

Der Markt schläft nicht! Und Sie?

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie immer das Neuste und Wichtigste aus den Bereichen Aktien, Börsen, Broker und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ab 3,99€ pro Order

für 6 Monate

  • Wertpapierdepot ohne Grundgebühren
  • handeln ab 3,99€ pro Order für 6 Monate
  • strukturierte Produkte ab 2,50€ pro Order handeln
  • zahlreiche kostenlose ETF-Sparpläne
Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?Jetzt Fan bei Facebook werden

Moment bitte!
Nichts mehr verpassen!

Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?

Erhalten Sie Neuigkeiten und Hintergrundwissen rund um das Thema Börse sowie tiefe Einblicke in die Welt der Trader. Unabhängige Testberichte, Analysen, Videos und vieles mehr.

Popup

Ja, ich will unbedingt ein FAN werden!