China soll Europa retten – doch China zögert

Bildquelle: Low400©/Pixelio

Bildquelle: Low400©/Pixelio

Europa braucht Investoren und sucht sie in China. Klaus Regling, Chef des EFSF, besuchte dafür Peking, um für Unterstützung zu werben. Doch China zeigt sich zögerlich und auch Regling glaubt kaum daran, dass es in Peking zu schnellen Zusagen kommen wird.

China als Investor in Europa

Für Vizeaußenminister Fu Ying steht es außer Frage, dass Europa sich durchaus selbst retten kann. Immerhin, so Ying weiter, ist Europa der größte Wirtschaftsraum weltweit. Doch auch für China würde bei einer europäischen Rezession eine Menge auf dem Spiel stehen. Schließlich ist Europa der größte chinesische Ausfuhrmarkt. Hinsichtlich der möglichen Pleite in Griechenland ist China aber weniger wegen seinen dortigen Investitionen besorgt, vielmehr befürchtet das Land eine Kettenreaktion, die andere EU-Staaten in die Pleite treibt. Das würde wiederum nicht unbeschadet am chinesischen Export vorbeigehen.

China schlüpft nur ungern in die Rolle des Investors für Europa

Doch trotz aller Befürchtungen ist die chinesische Regierung angesichts der Fortschritte zur Rettung der europäischen Staaten sehr zuversichtlich. Daher möchte die chinesische Regierung erst einmal die „Details studieren“, bevor es zu einer möglichen Investitionen im Euro-Raum kommen kann.

Nicht zuletzt ist das vorsichtige Verhalten der chinesischen Regierung auf die gegenwärtige Kritik, die aus dem Volk kommt, zurückzuführen. Schon seit einiger Zeit werden die beklagenden Stimmen in der Bevölkerung laut, die behaupten, dass zu viel Geld in die USA investiert wurde und nun der Dollar seinen Wert verliere. Würde China nun auch in Europa investieren, könnte das zu weiteren Vorwürfen aus dem Volk kommen, was die chinesische Regierung aber in jedem Fall verhindern möchte.

Der Markt schläft nicht! Und Sie?

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie immer das Neuste und Wichtigste aus den Bereichen Aktien, Börsen, Broker und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ab 3,99€ pro Order

für 6 Monate

  • Wertpapierdepot ohne Grundgebühren
  • handeln ab 3,99€ pro Order für 6 Monate
  • strukturierte Produkte ab 2,50€ pro Order handeln
  • zahlreiche kostenlose ETF-Sparpläne
Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?Jetzt Fan bei Facebook werden

Moment bitte!
Nichts mehr verpassen!

Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?

Erhalten Sie Neuigkeiten und Hintergrundwissen rund um das Thema Börse sowie tiefe Einblicke in die Welt der Trader. Unabhängige Testberichte, Analysen, Videos und vieles mehr.

Popup

Ja, ich will unbedingt ein FAN werden!