Banken-Stresstest verliert zunehmend an Glaubwürdigkeit

Banken-Stresstest verliert Glaubwürdigkeit

Die Auswertung des Bankenstresstests der europäischen Bankenaufsicht (EBA) fiel überraschend positiv aus. Nur acht kleinere Banken konnten die erforderliche Kapitalausstattung nicht aufbringen. Doch der Bankenstresstest verliert zunehmend seine Glaubwürdigkeit nachdem einige namhafte Analysten sich die Dokumente der Behörde anschauten und ein eigenes Szenario durchspielten. Daraus resultierte ein ganz anderes Ergebnis, dass bis zu 20 der insgesamt 90 gesetzten Banken durchfielen ließen. Die Aktienkurse reagierten nervös. So fiel der Aktienkurs der Commerzbank um 3,1 Prozent, die der deutschen Bank um 2,9 Prozent und die Aktien der Société Générale rutscht um 4,5 Prozent nach unten.

Bankenstresstest verliert an Glaubwürdigkeit

Größter Kritikpunkt der Analysten war das Ausklammern der Euro-Krisenländer. So zweifelt genau deshalb Kian Abouhossein, Analyst von JP Morgan Cazenove an der Bedeutung des Stresstests für Banken. Denn die Staatsanleihen werden grundsätzlich bis zur ihrer Endfälligkeit im Bankbuch geordert. Doch gerade griechische Anleihen mit zehnjähriger Restlaufzeit besitzen gegenwärtig nur einen Nennwert von 53 Prozent und auch Irland liegt mit 57 Prozent unter dem Durchschnitt. Das allerdings wurde nicht vollständig im Stresstest berücksichtigt. Für die britische Investmentbank Barclays ist das nicht Prüfen eines Zahlungsausfall ein Merkmal, dass der Bankentest nur unglaubwürdig sein kann.

Und so kam Goldmann Sachs beispielsweise bei seinem eigenen Szenario auf 18 von 90 Banken, die den Test nicht bestanden haben und JP Morgan sogar auf 20 durchgefallene Banken.

Bildquelle: Gerd Altmann/pixelio.de

Der Markt schläft nicht! Und Sie?

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie immer das Neuste und Wichtigste aus den Bereichen Aktien, Börsen, Broker und vieles mehr!

One thought on “Banken-Stresstest verliert zunehmend an Glaubwürdigkeit

  1. Britta E.

    Natürlich kann man sich über den Stresstest streiten und auch über dessen Glaubwürdigkeit, jedoch sollte man sich auch zu jeder Zeit bewusst sein, dass es diesen Stresstest nur gibt, damit Privatleute ihr Vertrauen in die Banken wieder gewinnen.
    Jedoch sollte man als Autor auch immer darauf achten, dass man selbst genug Fachwissen zeigt, dass man glaubwürdig ist.

    Zitat: „gegenwärtig nur einen Nennwert von 53 Prozent“
    Solange kein Schuldenschnitt vorgenommen wurde kann ein Nennwert nicht sinken. Nur der Kurswert einer Anleihe kann auch aus anderen Gründen sinken. Der Nennwert bleibt fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

300 € Neukundenprämie sichern

300 Euro Orderguthaben für Sie!

Eröffnen Sie bis zum 31.12.2016 Ihr Depot und nutzen Sie Ihre Neukundenprämie direkt für Ihre ersten Trades!

  • Aktien ✚ CFD ✚ Indizes ✚ Rohstoffe
  • BaFin Regulierung ✓✓✓
  • Kostenloses Demokonto
Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?Jetzt Fan bei Facebook werden

Moment bitte!
Nichts mehr verpassen!

Sind Sie bereits unser Fan auf Facebook?

Erhalten Sie Neuigkeiten und Hintergrundwissen rund um das Thema Börse sowie tiefe Einblicke in die Welt der Trader. Unabhängige Testberichte, Analysen, Videos und vieles mehr.

Popup

Ja, ich will unbedingt ein FAN werden!